Nachrichten

Sönke Siebke hat das beste Ergebnis

Mitgliederkreisparteitag bestätigt den Direktkanidaten

Schmalensee (29.01.2018, Detlof).  Der Mitgliederkreisparteitag am 27. Januar in Bad Segeberg hat die Vornominierungen der Wahlkreismitgliederversammlung vom 28.11.2017 für die Wahl zum Kreistag bestätigt.

Mit dem besten Abstimmungsergebnis aller 25 Direktkandidatinnen und -kandidaten der Partei schnitt dabei Sönke Siebke aus Schmalensee ab, der im Wahlkreis 1 Amt Bornhöved antritt. 151 von 153 möglichen Stimmberechtigten gaben Schmalensees Bürgermeister ihre Ja-Stimme, zwei enthielten sich. Sönke Siebke, der 2013 erstmals den Wahlkreis gewann, in den Segeberger Kreistag einzog und 2017 in den Hauptausschuss „befördert“ wurde, sieht dieses tolle Ergebnis als Bestätigung seiner bisherigen Arbeit. „Es ist auch ein schönes Signal an die Mitglieder und Freunde im Wahlkreis, die mich bisher toll unterstützt haben“, sagte Siebke, der zudem bei der Aufstellung der CDU-Liste für die Kreistagswahl auf Platz 13 gewählt wurde.

Sönke Siebkes Kurzvorstellung vor dem Parteitag (Foto Sönke Ehlers)

 

Sönke Siebke zum zweiten Mal Bürgermeister in Schmalensee

Einstimmige Wahl in der konstituierenden Sitzung

Schmalensee (30.06.2013, Detlof). Mit den Stimmen aller Fraktionen ist Sönke Siebke am 28. Juni zum zweitenMal in das Amt des Bürgermeisters seiner Heimatgemeinde gewählt worden. Die eigene Fraktion der BWS (um den einzigen Vertreter der ULS verstärkt) und auf die Bürger für Schmalensee BfS hoben für den Dorfchef die Hand. Zu seinen Stellvertretern wurden gewählt: 1. Jürgen Bucksch (BfS), 2. Christian Detlof (BWS/CDU), 3. Rüdeger Cuwie (ULS).

Schmalensee steht vor weitreichenden Entscheidungen. Kontrovers verläuft seit Monaten die Debatte um die Einrichtung eines Windparks am Ostrand der Gemeinde. Aber auch die Anbindung des Dorfes an die Breitbandversorgung oder der Vollausbau der Belauer Straße werden für reichlich ehrenamtliche Arbeit sorgen. Der sehr sachliche und auch positive Umgang miteinander in der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung sorgte schon mal für Zuversicht, dass fünf anstrengende aber auch produktive Jahre auf die GV zukommen.

 

Sönke Siebke, Spitzenkandidat in Schmalensee

CDU-Bürgermeister Mitglied der BWS-Fraktion

Schmalensee (01.04.2013, Detlof). 2008 trat Sönke Siebke die Nachfolge seines Vaters Hans im Amt des Schmalenseer Bürgermeisters an. Nun streben Siebke und sein CDU-Ortsverband bei der Kommunalwahl am 26. Mai erneut an, das Spitzenamt in der Gemeinde zu besetzen. Damals wie heute treten die Schmalenseer Christdemokraten im Bündnis mit der Bürgerlichen Wählergemeinschaft Schmalensee (BWS) an. „Die Zusammenarbeit der letzten fünf Jahre war erfolgreich und harmonisch, ich sehe keinen Grund, nicht wieder gemeinsam anzutreten“, bekräftigt Sönke Siebke das Zusammengehen.

BWS-Direkte

Sönke Siebke (2. von links) strebt erneut das Bürgermeisteramt in Schmalensee an und ist Spitzenkandidat der BWS. Seine Mitstreiter als Direktkandidaten sind Christian Detlof (von links), Sönke Jens, Julia Voß und Dirk Griese.

Die Liste der BWS ist mit erfahrenen Kommunalpolitikern und einigen Newcomern gut befüllt, 17 Namen enthält das Angebot an die Wahlberechtigten in Schmalensee. Darunter sind aus den Reihen der CDU neben Spitzenkandidat Sönke Siebke auch der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Schmalensee/Stocksee Christian Detlof und der 2. Vorsitzende Sönke Jens Direktkandidaten.

 

Bürgermeister Sönke Siebke überreicht Großen Ehrenteller

Zu Gast beim SV Schmalensee

Schmalensee (22.03.2013, Detlof). Die Jahreshauptversammlung des SV Schmalensee wurde zu einer Ehrungsveranstaltung der ganz besonderen Art. Nachdem Helmut Siebke im vergangenen Jahr den Vorsitz über den Verein an Henning Pape übergeben hatte, stand er nun ein weiteres Mal im Mittelpunkt und erhielt aus den Händen von Bürgermeister Sönke Siebke den Großen Ehrenteller der Gemeinde Schmalensee.

Ehrenteller-Verleihung

Bürgermeister Sönke Siebke (rechts) ehrte Helmut Siebke

Bewusst hatte die Gemeindevertretung, die einstimmig dem Antrag des neuen Vereinsvorstands auf eine Ehrung Helmut Siebkes gefolgt war, die Jahreshauptversammlung des SVS als Forum gewählt. Schließlich hatte dieser den Sportverein seit 1993 geführt. Verdient gemacht habe sich Helmut Siebke jedoch in vielfacher Weise um das ganze Dorf, betonte sein Neffe Sönke Siebke. Bei fast allen gemeindlichen Bauvorhaben seit 1980 habe der Geehrte seine Architektenleistung quasi zum Nulltarif eingebracht, habe die Bauplanung vorgenommen und sei als Bauleiter aufgetreten. So sei Siebke der wohl größte Sponsor, den die Gemeinde Schmalensee je hatte. Der Bau des Sportlerheims, des Feuerwehrgerätehauses und die Erweiterung des Sportlerheims um eine Turnhalle sind die herausragenden Beispiele. „Ohne Dich wären viele Projekte deutlich teurer und wesentlich kleiner ausgefallen“, betonte der Bürgermeister. Die Etablierung der Kinderspielstube, die der SVS im Auftrag der Gemeinde unterhält, habe Helmut Siebke maßgeblich mitgestaltet. „Als Vorsitzender warst Neuen Sportangeboten und den Anliegen der Jugend gegenüber immer aufgeschlossen. Das prägte Deine Zeit als Vorsitzender und letztendlich Dein Lebenswerk an unserer Gemeinde“, unterstrich Sönke Siebke die Bedeutung dieser Ehrung.

 

Claus Peter Dieck stärkt Sönke Siebke den Rücken

Jahreshauptversammlung der CDU Schmalensee/Stocksee

Schmalensee (15.03.13, Detlof). Claus Peter Dieck, Fraktionsvorsitzender der CDU im Segeberger Kreistag und stellvertretender Landrat, hat unserem Kreistagskandidaten im Wahlkreis 1 Amt Bornhöved, Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke, den Rücken gestärkt und ihm seine volle Unterstützung im Wahlkampf und darüber hinaus zugesagt. Dieck war Ehrengast der ersten regulären Jahreshauptversammlung nach der Fusion der beiden Ortsverbände aus Schmalensee und Stocksee. Plakativ schilderte der stellvertretende Landrat die Schwerpunkte der Segeberger Kreispolitik und hob den hohen Stellenwert der CDU hervor, die an der Zukunftsfähigkeit des Kreises Segeberg maßgeblichen Anteil hat. In der neuen Mannschaft für die Kommunal- und Kreistagswahl am 26. Mai 2013 spiele Sönke Siebke eine besondere Rolle: “Du bist Bürgermeister und wirst damit ein verlässlicher und ehrlicher Vertreter des ländlichen Raumes in Kreistag und Fraktion sein. Und Du bist ein Teamplayer – Du passt in die Zeit”, beschrieb Dieck, was er am Kandidaten Sönke Siebke schätzt.

15.03.2013 Dieck-Siebke

Claus Peter Dieck (links) im Gespräch mit Sönke Siebke

In den Wahlen zum Vorstand gab es keine Überraschungen. Die nach der konstituierenden JHV am 20.04.2012 nur für ein Jahr gewählten Mitglieder konnten sich nun das einstimmige Votum der Mitglieder abholen. Sönke Jens ist demnach weiter 2. Vorsitzender des Ortsverbandes, Sönke Siebke Schriftführer und Kay Schmütz einer der drei Beisitzer. Schmalensees Ehrenbürgermeister Hans Siebke “bewarb” sich erfolgreich für das Amt des Kassenprüfers. Alle Aufmerksamkeit des Ortsverbandes gilt nun dem Wahlkampf für seinen Kandidaten Sönke Siebke, damit der ländliche Raum und hier im Schwerpunkt die Dörfer des Amtes Bornhöved eine starke Stimme im Segeberger Kreistag erhalten.